Die sprechenden Grabsteine bei der Kirche St. Laurentii, © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schimpf © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schimpf

Kirchen auf Föhr

Imposante Architektur und "sprechende" Grabsteine mit bewegten Geschichten. Die drei mittelalterlichen Kirchen auf der Insel Föhr sind einfach anziehend und einen Besuch wert!

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0

Die Schönheit der Kirchen auf Föhr

Als Wahrzeichen der Insel Föhr bergen die drei mittelalterlichen Kirchen aus dem 12./13. Jahrhundert im Inneren einzigartige Sehenswürdigkeiten wie Altarbilder, Schnitzereien und alte Taufsteine. Die größte von ihnen ist die mächtige St. Johannis-Kirche in Nieblum – auch Friesendom genannt. Neben dem Friesendom sind auch die St. Laurentii-Kirche in Süderende und die St. Nicolai-Kirche in Wyk-Boldixum von sehenswerten Friedhöfen umgeben: Bei einem Rundgang auf diesen denkmalgeschützten Friedhöfen können Sie in die Welt der Walfänger und Kapitäne eintauchen. Die „sprechenden" Grabsteine berichten als steinerne Zeugen vom bewegten Leben der Föhringer Seefahrer. Allen voran der des „Glücklichen Matthias“ – dem erfolgreichsten Walfänger der Nordfriesen. Seinen Grabstein können Sie auf dem Friedhof der St. Laurentii-Kirche in Süderende bestaunen. 

Termine für Kirchen- und Friedhofsführungen, Konzerte und Gottesdienste finden Sie im Veranstaltungskalender.

Das könnte Sie auch interessieren...

Föhrer Trachtentänzerinnen tanzen in ihrer Friesentracht, © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke Typisch Föhr

Typisch Föhr

Wenn Sie das echte Nordfriesland mit all seinen Besonderheiten und Bräuchen kennenlernen möchten, werden Sie von der Nordseeinsel Föhr begeistert sein.

Wildwachsende Hagebuttenrose mit der Nieblumer Kirche im Hintergrund, © Föhr Tourismus GmbH/Folker Winkelmann © Föhr Tourismus GmbH/Folker Winkelmann Nieblum & Goting

Nieblum & Goting

Ein Friesendorf wie aus dem Bilderbuch. Für seinen ganz besonderen Charme erhielt das Dorf bereits zahlreiche Auszeichnungen.

Prästers Jaat im Föhrer Dorf Süderende mit wunderschönen Reetdachhäusern, © Hagen Willsch © Hagen Willsch Süderende

Süderende

Durch und durch ein echtes Friesendorf! Wer die friesische Sprache und Kultur auf Föhr hautnah erleben möchte, ist in Süderende genau richtig.

Überwältigende Luftaufnahme des Wyker Strandes mit all seinen Brücken und dem Hafen, © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher Wyk auf Föhr

Wyk auf Föhr

Verwinkelte Gassen, urige Friesenhäuser sowie zahlreiche Restaurants und Cafés mit Meerblick prägen das Bild der Inselhauptstadt.