Leuchtfeuer in Wyk auf Föhr
© Föhr Tourismus GmbH, Fotograf: Harald Bickel

Inselrundfahrten auf Föhr

Die Nordseeinsel Föhr ist groß genug, um in die Ferne zu schweifen und einen abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen. Gleichzeitig ist Föhr aber auch klein genug, um in kurzer Zeit alles zu sehen. Und es gibt viele Möglichkeiten die Insel kennenzulernen – ob im Bus, auf dem Rad oder bei Schietwetter!

Inselrundfahrten mit Korf


Die Inselrundfahrt in einem komfortablen Bus oder vom Trecker gezogenen Planwagen führt Sie zu zahlreichen interessanten, historischen und romantischen Plätzen auf der Insel Föhr. Bei einem kurzen Halt zwischen Dunsum und Utersum können Sie einen Blick über den Deich auf die beide Nachbarinseln Amrum und Sylt werfen. Start der Rundfahrt ist vor der Bushaltestelle vor dem Reedereigebäude am Hafen in Wyk. 

Für Gruppen empfehlen wir eine Voranmeldung.
Die genauen Abfahrtszeiten und Preise finden Sie im Veranstaltungskalender, können Sie der Taxi-Korf-Website entnehmen oder in der Tourist-Information erfragen. 

Friesenexpress


Auf der Inselrundtour mit dem Friesenexpress erkunden Sie Föhr auf interessante und besonders umweltfreundliche Art und Weise. Die zweistündige Entdeckungstour führt Sie über die gesamte Insel, eine kurze Pause mit Blick über den Deich in Dunsum inklusive. Start der Rundfahrt ist der Parkplatz am AQUAFÖHR in Wyk (Stockmannsweg 1).

Für Gruppen empfehlen wir eine Voranmeldung.
Die genauen Abfahrtszeiten und Preise können Sie der Website www.friesenexpress-foehr.de entnehmen oder in der Tourist-Information erfragen.

Planetenweg


Entlang der wunderschönen Inselküste können Sie auf beeindruckende Weise die Größenverhältnisse unseres Sonnensystems kennenlernen. Im Maßstab 1:400 Millionen haben Föhrer Astrofreunde einen rund 11 km Planetenweg von Wyk bis Utersum geschaffen, der in idyllischer Urlaubsumgebung astronomisches und naturwissenschaftliches Wissen fördern soll. Vom Wyker Leuchtfeuer aus (Sonne) über die Promenade Richtung Südstrand zu den einzelnen inneren Planeten (Merkur, Venus, Erde, Mars) führt der Planetenweg am Strand entlang weiter über Bredland (Saturn), Goting (Uranus) bis hin zu Triibergem in Utersum (Neptun). Auf den DIN A2 großen Infotafeln können Sie an jeder Station Wissenswertes über den jeweiligen Planeten erfahren. 

Zwei Schritte auf dem Planetenweg entsprechen übrigens einer halben Million Kilometer im Weltall. Trotz gemütlicher Schrittgeschwindigkeit bewegen Sie sich auf dem Weg mit Lichtgeschwindigkeit fort und wären quasi mit einem Schritt auf dem Mond. Der Planetenweg eignet sich im Übrigen auch hervorragend zum Geocachen. An den meisten Planetenstationen befinden sich zudem Lokalitäten zur Einkehr.

Fahrradfahren auf Föhr

Radfaher an der Godel
© www.nordseetourismus.de/Jan-Christoph Schultchen

Fahrradfahren auf Föhr

Das beliebteste Fortbewegungsmittel Föhr ist und bleibt das Fahrrad. Entdecken Sie auf den fünf ausgeschilderten Themen-Routen die Insel von ihrer schönsten Seite.
Die Rad- und Wanderkarte der Insel erhalten Sie in allen Tourist-Informationen auf Föhr.

Radfahren auf Föhr

Das könnte Sie auch interessieren...

Radfahrer in der Marsch der Insel Föhr
© Föhr Tourismus GmbH / Foto: Oliver Franke

Ausflugstipps auf Föhr

Gehen Sie auf Entdeckungsreise und erkunden Sie die Insel auf eigene Faust. Für was auch immer Sie…

Besichtigung Mühle
© www.nordseetourismus.de/Fotograf: Jan-Christoph Schultchen

Kirchen & Museen

Die Insel Föhr ist bekannt für ihre drei imposanten Kirchen aus dem 12./13. Jahrhundert mit ihren…

Musik am Pavillon in Wyk auf Föhr
© Föhr Tourismus GmbH/ Pelle Motzke

Veranstaltungen

Auf Föhr ist immer was los! Über 8.500 Veranstaltungen pro Jahr sorgen auf der grünen Nordseeinsel…

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf Ihrer Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von Ihrer Merkliste entfernt