© YouTube

Typisch Föhr

Hartelk welkimen üüb Feer! So heißen wir Sie auf der Insel Föhr willkommen! Denn auf Föhr ist die friesische Seele noch so lebendig wie vor 100 Jahren. Viele Insulaner sprechen bis heute neben Hochdeutsch auch Plattdeutsch sowie Fering – das Föhrer Friesisch. Auch Söleraanj, Olersem oder Bualigsem sind hier nicht die Regalbezeichnungen eines schwedischen Möbelhauses, sondern die friesischen Namen dreier Inseldörfer, die Sie auf den Ortsschildern neben den hochdeutschen Bezeichnungen entdecken können.

Friesenmuseum in Wyk von Außen
© Foehr Tourismus GmbH/ Folker Winkelmann

Die Geschichte der Insel

Die Geschichte Föhrs fängt in der Steinzeit an. Bedeutend für die Nordfriesische Insel ist aber vor…

Friesenhaus mit Fahrrad am Zaun
© Foehr Tourismus GmbH/ Folker Winkelmann

Friesische Architektur

Reetgedeckte Giebelhäuser. Vor allem die Inseldörfer Föhrs strahlen mit den alten Kapitänshäusern…

Friesenhaus in Nieblum
© Foehr Tourismus GmbH, Fotograf: Günter Pump

Fering – Die Sprache der Insel Föhr

Rund 3.000 Insulaner sprechen heutzutage noch „Fering“ – das Föhrer Friesisch.

Ringreiter
© Foehr Tourismus GmbH/Fotograf: Folker Winkelmann

Friesische Traditionen

Auf der Insel spielen alte Bräuche und Traditionen noch eine große Rolle. Biikebrennen im Winter…

Trachtengruppe
© Foehr Tourismus GmbH / Foto: Oliver Franke

Föhringer Tracht

Auf der Insel Föhr können Sie die Friesinnen in ihren prächtigen Trachten bewundern.

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf Ihrer Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von Ihrer Merkliste entfernt