Nieblum Strand
© Föhr Tourismus GmbH / Oliver Franke

Horizonte Föhr 2030


Quo vadis Tourismus?

Föhr ist ein attraktiver Urlaubsort. Aber wie zufrieden ist die Insel selbst? Wem gehört sie, und wie viel Verkehr verträgt sie noch?

Die Einwohnerbefragung von vergangenem Spätsommer hat viele Herausforderungen aufgezeigt und weitere Fragen aufgeworfen. Die Föhr Tourismus GmbH hat sich intensiv mit den Ergebnissen auseinandergesetzt und mit HORIZONTE FÖHR 2030 eine Diskussionsgrundlage entwickelt. 

Sie skizziert mögliche Lösungswege, um die zukunftsfähige Entwicklung Föhrs zu sichern und eine Balance zwischen den Bedürfnissen des Lebensraums Föhr und des Urlaubsorts Föhr herzustellen.

Um der Gefahr des Verlusts der ökologischen und ökonomische Grundlage sowie des sozialen Zusammenhalts und Miteinanders auf Föhr zu begegnen, müssen alle Herausforderungen ganzheitlich und unter Berücksichtigung der gegenseitigen Abhängigkeiten betrachtet werden.

Eine Lösung kann nur durch und mit allen geschafft werden und die Föhr Tourismus GmbH bietet mit HORIZONTE FÖHR 2030 und dem INSELDIALOG eine Diskussionsgrundlage und den fachlichen Rahmen. 

Föhrerinnen und Föhrer sind eingeladen, sich mit den unten verlinkten Dokumenten einen Überblick zu verschaffen.

Die öffentlichen Termine zur Vorstellung und Diskussion sind in Planung und werden entsprechend mitgeteilt. 

Bei Rückfragen oder für direkten Austausch stehen wir gerne bereits jetzt zur Verfügung: horizonte@foehr.de

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf Ihrer Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von Ihrer Merkliste entfernt