Vortrag der Autorin Sabine Nielsen, “Ein Berliner in Australien“ Migration, Multikulturalismus, Integration – Wo bleibt da die eigene Identität?

18.06.2020

„Auch jetzt, nach 57 Jahren in Australien, sage ich: Ich bin nicht Australier und ich bin nicht Deutscher – ich bin Berliner. Immer wieder sehe ich: Berlin ist Berlin. Davon kommt man nicht los.“ Der Berliner Fritz Schwab erlebte den...

... Zweiten Weltkrieg im Untergrund, immer in der Gefahr entdeckt zu werden. Sein Witz und sein Humor halfen ihm zu überleben. 1954 wanderte er nach Australien aus und baute sich da ein ganz neues Leben auf. Trotzdem blieb er bis zuletzt „ein Berliner“. Fritz Schwabs Geschichte ist eins der literarischen Portraits deutscher Auswanderer in Australien, zusammengefasst in Sabine Nielsens „Ein bisschen Heimat im Gepäck.“ Die Föhrer Autorin war selbst Auswanderin und lebte 45 Jahre in Melbourne. Das Thema Integration in einem Land, das auf seinen Multikulturalismus stolz ist, beschäftigte sie lange und führte sie dazu, in Gesprächen mit anderen Migranten u.a. die Frage zu untersuchen: In wieweit integriert man sich wirklich und wie erhält man die eigene Identität? „Ein bisschen Heimat im Gepäck“ stellt dreizehn deutsche Auswanderer und ihre faszinierenden Schicksale vor - Menschen, die sich zwischen 1935 und 1956 in das Abenteuer Migration stürzten.

Eintritt

Kartenvorverkauf: Tourist-Informationen auf Föhr und www.foehr.de
5,00 € / Abendkasse: 5,00 €

Vortrag der Autorin Sabine Nielsen, “Ein Berliner in Australien“ Migration, Multikulturalismus, Integration – Wo bleibt da die eigene Identität?

18.06.2020

Termine

Vortrag der Autorin Sabine Nielsen, “Ein Berliner in Australien“ Migration, Multikulturalismus, Integration – Wo bleibt da die eigene Identität?

18.06.2020

Veranstaltungsort & Kontakt

Kurgartensaal, Sandwall 38, WykSandwall 38
25938 Wyk

große Karte öffnen