Fotowettbewerb »Föhr im Fokus«: Gewinner stehen fest

135 Einsendungen // Triathlonbild gewinnt Hauptpreis

Wyk auf Föhr, 11. März 2019 – Die drei Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs »Föhr im Fokus« der Föhr Tourismus GmbH (FTG) stehen fest: Aus 135 Einsendungen wählte die fachkundige Jury, bestehend aus FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt, Andreas Miler (Veranstaltungsleiter Wyk auf Föhr Touristik GmbH) sowie den beiden Inselfotografen Juliane Goritz und Jens Oschmann, ihre drei Favoriten aus. Den Hauptpreis und damit ein Wochenende für zwei Personen auf Föhr sicherte sich Eva Keller aus Bochum mit ihrem Bild vom »Red Bull Tri Islands 2017«. Die vierte Auflage des Fotowettbewerbs »Föhr im Fokus« stand unter dem Motto “Veranstaltungen auf der Insel Föhr“.

Mit ihrem Bild “Begeisterung beim Triathlon“ erreichte die Bochumerin Eva Keller den ersten Platz beim Fotowettbewerb »Föhr im Fokus«. Ihr Bild, das den Klingelmann Knudt Kloborg im Ölzeug beim Anfeuern der Triathleten an der Utersumer Seebrücke zeigt, erhielt bei der Inseljury den größten Zuspruch. Die Bochumerin darf sich somit über ein Föhr-Wochenende für zwei Personen freuen. Mit seiner schwarz-weiß-Aufnahme “Ein munteres Quartett...“, das die Akkordeontruppe »Flotte Tasten« auf dem Oevenumer Dorfmarkt zeigt, belegte Herbert Pies aus Bad Neuenahr-Ahrweiler im nördlichen Rheinland-Pfalz den zweiten Platz. Sein Gewinn: Eine unvergessliche Nacht im Schlafstrandkorb. Platz drei belegte Werner Gruber aus Heuchelheim mit “Pferdeschwänze“. Der Hesse sicherte sich mit diesem Bild vom Ringreiten als Drittplatzierter ein Candle-Light-Dinner auf Föhr.

“Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Gewinnern. Die Auswahl fiel uns als Jury nicht leicht. Leider konnten wir aus den 135 Einsendungen nur 42 Bilder mit ins Voting nehmen. Bei den restlichen 93 Bildern handelte es sich häufig um reine Landschaftsaufnahmen, da fehlte schlichtweg der Themenbezug“, erklärt FTG-Geschäftsführer und Jurymitglied Jochen Gemeinhardt. Teilnahmekriterien waren unter anderem der Themenbezug zum Motto “Veranstaltungen auf der Insel Föhr“, qualitative Merkmale wie Ästhetik, Gestaltung, technische Umsetzung sowie Originalität und Kreativität. “Wir haben uns aufgrund der hohen Anzahl an themenverfehlten Motiven deshalb entschieden, den Fotowettbewerb erst einmal nicht weiter fortzuführen“, so Gemeinhardt.

Die drei Gewinnerbilder sind ab sofort unter www.fotowettbewerb.foehr.de einzusehen. Dort stehen die 42 finalen Bilder aus der Jurybewertung als Bildschirmschoner zum Download zur Verfügung.

Pressemitteilung zum Download:

PDF

WORD