Die Kunst der Insel

Große Fjorde, schöne Berglandschaften, weite Seen... Das sieht man im Moment in der Ausstellung „Norwegen“ im Museum Kunst der Westküste. Die Bilder zeigen die wunderbaren Landschaften des Fünft-Glücklichsten Landes der Welt.

Klara Scheuren leitet mit ihrer Kollegin Sylvia den heutigen Kurs der Kinder Uni Föhr. Sie zeigt den Kindern einige Bilder und lässt sie erklären was sie sehen. „Diese Art von Bildern nennt man eine Installation.“, erklärt Klara, „Darauf kann ein Bild aufgebaut werden.“

Dann kommen die Kinder in die Ausstellung von Susanne Kessler. Sie hat zweieinhalb Jahre auf Föhr gelebt, um Kreativität für ihre Bilder zu finden. Dabei ist sie auf eine Zeichnung des Schiffes „Susanna“ gestoßen. Sie wurde von Christian Jürgens geleitet und kam in Südamerika in einen Sturm. 99 Tage schiffte die „Susanna“ im Meer herum. Sie hält damit den Rekord für die längste Seefahrt.

Susanne Kessler fand diese Geschichte sehr spannend und hat sie in ihre Bilder eingearbeitet. Zum Beispiel hängen im Museum kleine Segel, wie die der „Susanna“, aus, auf denen die Kontinente dieser Erde aufgestickt sind. Oder es gibt ein kleines Schiffsmodell der „Susanna“.

Im nächsten Saal sind aus Netzen und Plastik die Formen von Föhr und Südamerika dargestellt. Südamerika ist als schwarzes Land dargestellt, da sich dort der Sturm abspielte. Föhr ist in bunten Farben zu sehen, da von dort der Kapitän Christian Jürgens kam. In der Mitte ist ein großes Gebilde der Schiffsroute der „Susanna“ abgebildet.

Am Schluss gehen alle zusammen in den Werkraum des Museums, wo die Kinder selbst aktiv werden dürfen. Hier übernimmt Sylvia die Führung. „Wir haben hier sechs Stationen. Bei der ersten müsst ihr versuchen irgendetwas zu malen. Und zwar ohne abzusetzen.“, sie zwinkert den Uni-Studenten zu, „Bei Station zwei dürft ihr nur mit Füßen malen. Station drei ist für den Mund gedacht, bei Station fünf müsst ihr blind malen. Bei Station sechs legt ihr mit Draht ein Muster und malt Farbe rüber, das gibt ein schönes Bild. Und Station sechs dürft ihr eure Mappe für eure fertigen Kunstwerke gestalten. Teilt euch in zwei Gruppen auf und verteilt euch an die Stationen. Immer nach fünfzehn Minuten wird die Station gewechselt.“ Die Kinder verteilen sich und beginnen mit ihrer Arbeit. Dabei entstehen richtige Kunstwerke! Landschaften von Norwegen, nur mit dem Fuß oder mit dem Mund gemalt, kleine Küken im Drahtmuster oder witzige Gesichter ohne abzusetzen.

„Es ist toll was für Ideen Kinder haben. Ich selber zeichne und male weniger, dafür bleibt einfach keine Zeit, aber die Workshops, die wir hier anbieten, probiere ich gerne aus.“, lacht Sylvia, „Aber ich würde es auch gar nicht anders wollen. Mir macht es Spaß hier zu arbeiten, dafür muss man nicht unbedingt malen können. Das ist ja das Schöne an Kunst. Egal ob man es kann oder nicht, ob man Jung oder Alt ist, es interessiert einfach jeden. Diese Leichtigkeit der Bilder, das ist einfach wunderschön!“

Auch die Kinder haben großen Spaß: „Es ist echt cool! Ich interessiere mich allgemein für Kunst und male in meiner Freizeit. Ich habe viele Ideen und liebe es, diese in Bilder umzusetzen“, strahlt ein 11-jähriges Mädchen, „Irgendwann werde ich mal Künstlerin“. Na, das werden bestimmt tolle Bilder!

 

Text & Bilder: Clara von Stülpnagel

Kinder-UNi im Museum Kunst der Westküste, © Föhr Tourismus GmbH/Clara von StülpnagelGalerie öffnen© Föhr Tourismus GmbH/Clara von Stülpnagel
Kinder-Uni im Museum Kunst der Westküste, © Föhr Tourismus GmbH/Clara von StülpnagelGalerie öffnen© Föhr Tourismus GmbH/Clara von Stülpnagel
Kinder-Uni im Museum Kunst der Westküste, © Föhr Tourismus GmbH/Clara von StülpnagelGalerie öffnen© Föhr Tourismus GmbH/Clara von Stülpnagel
Kinder-Uni im Museum Kunst der Westküste, © Föhr Tourismus GmbH/Clara von StülpnagelGalerie öffnen© Föhr Tourismus GmbH/Clara von Stülpnagel

Das könnte Euch auch interessieren...

Kinder-Uni-Vorlesung mit Mojib Latif auf Föhr, © Föhr Tourismus GmbH / Ann-Kathrin Meyerhof© Föhr Tourismus GmbH / Ann-Kathrin MeyerhofKinder-Uni Föhr

Kinder-Uni Föhr

Bei spannenden, interaktiven Vorlesungen und abenteuerlichen Expeditionen finden wissenshungrige Kinder zwischen 6 und 14 Jahren unendlich viele Möglichkeiten, Dinge zu entdecken und dabei spielerisch Neues zu lernen.

Eine Gruppe von Kindern entdeckt die Lebewesen, die sich im Watt verstecken, © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke© Föhr Tourismus GmbH/Oliver FrankeKinderveranstaltungen

Kinderveranstaltungen

Föhr ist ein riesiger Abenteuerspielplatz für Kinder.

Eine Familie genießt den Sommernachmittag am Strand von Föhr und lässt einen Drachen steigen, © Nordseetourismus/Carlos Arias Enciso© Nordseetourismus/Carlos Arias EncisoFamilienunterkünfte

Kinderfreundliche Unterkunft finden

Kommen Sie mit Ihrer Familie nach Föhr!

Zahlreiche Gäste strömen bei gutem Wetter zum Fischmarkt am Wyker Hafen, © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke© Föhr Tourismus GmbH/Oliver FrankeVeranstaltungen

Veranstaltungskalender

Rund 9.000 Veranstaltungen pro Jahr sorgen auf der grünen Nordseeinsel für spannende Abwechslung.