ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein 2019: Föhr Tourismus belegt 3. Platz

Ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept der Insel überzeugt Jury

Wyk auf Föhr, 01. November 2019 – Umweltschonende Anreise, Vermeidung von Plastikmüll, plastikbewusste Unterkünfte und die Förderung von Elektromobilität. Das ganzheitliche Nachhaltigkeitskonzept der Föhr Tourismus GmbH (FTG) belegte beim ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein 2019 den dritten Platz. Die FTG gewinnt damit Medialeistungen in Höhe von insgesamt 5.500 Euro sowie zwei ADAC-Fahrsicherheitstrainings. Den Titel sicherte sich das im Sommer 2018 eröffnete Hotel »ARBOREA Marina Resort Neustadt« für sein modernes Resort-Konzept. Platz zwei ging an das neue »Wat­t'n Hus« der Tourismus Marketing Service Büsum GmbH, welches Tourist-Information, Multifunktionsräume, Kinderclub und Kino beherbergt. Die offizielle Preisverleihung fand am 30. Oktober 2019 im »ARBOREA Marina Resort Neustadt« in Neustadt in Holstein statt.

Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass die FTG aus vielen einzelnen Aktivitäten ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept für die Insel Föhr entwickeln möchte. Damit seien die gesamte Reisekette sowie unternehmensinterne Aktivitäten nachhaltig ausgerichtet. Mit Vivienne Walterscheid gäbe es zudem eine eigene Nachhaltigkeitsbeauftragte bei der FTG. “Mit unserem ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzept nehmen wir in Schleswig-Holstein eine Vorbildfunktion ein und dabei sind wir erst am Anfang“, freut sich FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt über die Auszeichnung.

Die Jury bestand 2019 unter anderem aus Mitgliedern diverser Ministerien des Landes Schleswig- Holstein, dem Deutschen Tourismusverband, der DEHOGA Schleswig-Holstein, der Fachhochschule Westküste, dem ADAC Schleswig-Holstein sowie Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH) und Tourismusverband Schleswig-Holstein. Kriterien für die Auswahl der Gewinner waren Innovationsgrad (50%), Qualität (15%), Wirtschaftlichkeit (10%), Nachhaltigkeit (10%) sowie Bezug zur Tourismusstrategie des Landes Schleswig-Holstein (15%). Für die Endrunde 2019 waren 10 der insgesamt 25 Bewerber nominiert. Als Drittplatzierte erhält die FTG Medialeistungen im Wert von 5.000 Euro beim digitalen Multi-Channel-Medienhaus Ströer sowie Medialeistungen bei der TA.SH in Höhe von 500 Euro. Hinzukommen zwei Basis-Fahrsicherheitstrainings des ADAC Schleswig-Holstein.

Alle zwei Jahre werden mit dem ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein landesweit Projekte ausgezeichnet, die innovativ, nachhaltig und qualitativ hochwertig sind und somit als Vorbild für Tourismusakteure in Schleswig-Holstein gelten. Bewerben können sich Orte, Regionen, Einrichtungen und Organisationen aus Schleswig-Holstein. Der Tourismuspreis steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein. Weitere Kooperations- und Medienpartner das digitale Multi-Channel-Medienhaus Ströer, die Fachhochschule Westküste sowie die DEHOGA Schleswig-Holstein.

Mehr unter: http://www.sh-business.de/netzwerk/bewerbung-adac-tourismuspreis-2019
FTG-Bewerbungsvideo:https://youtu.be/25MZnbzxiEk

Pressemitteilung zum Download:

PDF

WORD