Pressemitteilungen


Die neuesten “Insel-Meldungen” erhalten Sie automatisch, wenn Sie sich in unseren  Presseverteiler  aufnehmen lassen.

Wyk auf Föhr, 06. Mai 2014 – Wie war das Leben auf Föhr eigentlich, als die Insel noch geteilt war und man mit einem Fuß in Dänemark und dem anderen in Deutschland stehen konnte? Welche Bedeutung haben Seile in der Landwirtschaft und der Seefahrt? Niemand kann über eine Region so gut von dem Leben vergangener Zeiten oder von neuesten Entwicklungen erzählen, wie die Insulaner. Auch auf Föhr gibt es viele Frauen und Männer, die zahlreiche Geschichten und Sagen sowie viel Wissenswertes über Föhr zu erzählen haben. Dieses Wissen geben sie mit Freude im Rahmen der Kinder-Uni in den Ferienmonaten Juli und August weiter und berichten beispielsweise über das Wattenmeer, welches Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen ist oder die edlen Föhrer Trachten und die Kinder-Trachtengruppe. Kurzum: Das Leben auf Föhr ist wahnsinnig spannend und so gestaltet sich auch ein Urlaub auf dieser Insel. Tradition und Moderne fließen in der friesischen Karibik spielend ineinander und wissenshungrige Kinder finden unendliche viele Möglichkeiten, Dinge zu entdecken und dabei spielerisch Neues zu lernen.


Wyk auf Föhr, 10. April 2014 – Ein Familienurlaub, in dem sich die Kinder nie langweilen und die Eltern trotzdem genug Zeit für sich haben – genau das ist Familienurlaub auf Föhr. Auf der Nordseeinsel mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer gibt es unglaublich viel zu entdecken – und das nicht nur bei gutem Wetter. Keine andere Ferieninsel kann die Bedürfnisse von Groß und Klein besser erfüllen als die friesische Karibik, die mit über 80 Prozent kinderfreundlichen Unterkünften als die familienfreundlichste Insel deutschlandweit gilt. Sich im Watt einmal von oben bis unten mit Schlick bekleckern oder auf dem Bauernhof zwischen Heuballen toben: auf Föhr findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Die Vielfalt dieses riesigen Abenteuerspielplatzes sollte sich einfach niemand entgehen lassen.


Wyk auf Föhr, den 18. März 2014. Die Radsaison auf Föhr ist eröffnet. Wenn die Frühlingssonne die ersten warmen Strahlen sendet, ist die Ankunft vieler Vogelarten nicht mehr fern. Die Natur auf der nordfriesischen Insel erwacht in leuchtenden Farben und lädt förmlich zu Bewegung in der Landschaft ein. Genau die richtige Zeit, um die Koffer zu packen und zu einem sportlichen Erholungstrip auf die Nordseeinsel aufzubrechen. Auf Föhr findet jeder sein persönliches Radfahrerglück. Über 200 km ausgewiesene und leicht zu befahrene Radwege stehen für Freizeit-Radler und Fortgeschrittene bereit. Elf urige Friesendörfer und eine quirlige Inselhauptstadt, eingebettet in eine einmalige Natur mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer, warten darauf mit dem Rad erobert zu werden.