Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

Das Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum befindet sich im Zentrum von Wyk und bietet Ihnen einen tiefen Einblick in die Historie und Kultur der Friesen.

Besonders eindrucksvoll ist das Tor des Museums aus mächtigen Blauwalkieferknochen. Ein Highlight für Besucher ist die Walfang- und Seefahrtsabteilung mit ihren Navigationsinstrumenten, Schiffsmodellen und Geräten für den Walfang. Die volkskundliche Ausstellung begeistert mit prachtvollen Föhrer Trachten mit kostbarem Silberschmuck. Auf dem Außengelände des Museums steht das älteste datierte Haus Norddeutschlands aus dem Jahr 1617. In dem einmaligen, historischen Ambiente des Hauses Olsen können Sie sich auch standesamtlich trauen lassen.

Informationen zu Museumsführungen, Sonderausstellungen sowie zu Sonderveranstaltungen erfragen Sie bitte im Museum.

 

Öffnungszeiten:

16.03. bis 31.10.
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr (Montags geschlossen)

Juli und August täglich 10:00 bis 17:00 Uhr

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0
Das Schild vor dem Dr.-Carl-Häberlin Friesenmuseum auf Föhr, © Friesenmuseum Galerie öffnen © Friesenmuseum
Ein eindrucksvoller Torbogen aus Walknochen bildet den Eingang zum Friesenmuseum auf Föhr, © Friesenmuseum Galerie öffnen © Friesenmuseum
große Karte öffnen

Das könnte Sie auch interessieren...

Überwältigende Luftaufnahme des Wyker Strandes mit all seinen Brücken und dem Hafen, © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher Wyk auf Föhr

Wyk auf Föhr

Verwinkelte Gassen, urige Friesenhäuser sowie zahlreiche Restaurants und Cafés mit Meerblick prägen das Bild der Inselhauptstadt.

Sonnenschein im Garten des Museums Kunst der Westküste, © Föhr Tourismus GmbH/Museum Kunst der Westkueste © Föhr Tourismus GmbH/Museum Kunst der Westkueste Museum Kunst der Westküste

Kunst zum Thema Meer und Küste

Wechselnde Ausstellungen laden im Museum Kunst der Westküste zum Verweilen und Bewundern ein. Die Sammlung des Kunstmuseums umfasst die wichtigsten skandinavischen und deutschen Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts.

Hübsches Oldsumer Friesenhaus, umgeben von roten Rosen und einem weißen Zaun, © Föhr Tourismus GmbH/Hans-Joachim Kürtz © Föhr Tourismus GmbH/Hans-Joachim Kürtz Fering – das Föhrer Friesisch

Fering – das Föhrer Friesisch

Rund 3.000 Insulaner sprechen heutzutage noch „Fering“ – das Föhrer Friesisch.

Die sprechenden Grabsteine bei der Kirche St. Laurentii, © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schimpf © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schimpf Kirchen der Insel

Kirchen der Insel

Die imposanten Kirchen aus dem Mittelalter und "sprechenden" Grabsteine sollten Sie nicht verpassen.

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum

Rebbelstieg 34 // 25938 Wyk auf Föhr