Strand Nieblum und Goting

Der feinsandige, breite und flache Strand in Nieblum und Goting sorgt für einen unbeschwerten Badespaß. Sandburgen bauen, surfen oder entspannt ein Buch lesen – am 6 Kilometer langen Strand findet jeder seinen Platz. Der Hauptstrand ist bewacht und auch nur ca. 10 Fußminuten vom Nieblumer Ortskern entfernt. Auch Hundestrand, Drachenstrand und FKK-Strand gibt es in Nieblum, einzigartig ist das Goting Kliff.

Sport & Spiel

Am Badestrand in Nieblum gibt es neben einem Kinderspielplatz auch einen großen Fahrrad-Parkplatz (Ende Strandstraße) sowie ein kleines Café. Für den besonderen Wasserspaß sorgt die Nieblumer Windsurfing Schule. 

 

Hundestrand

In Nieblum gibt es zwei Hundestrände: Der erste Abschnitt befindet sich linker Hand am Ende der Strandstraße. Der Zweite liegt kurz vor Goting hinter dem Drachenstrand. 

 

Drachenstrand

Am Strand in Nieblum können Sie zwischen dem Badestrand und dem Hundestrand Ihren Drachen steigen lassen. 

 

Goting Kliff

Wenn Sie am Gotinger Strand weiter Richtung Westen laufen, gelangen Sie bis zum neun Meter hohen Goting Kliff. Hier können Sie tolle Steine sammeln und eine herrliche Abendstimmung beobachten. 

 

FKK-Strand

Der abgelegenere Westteil am Goting Kliff ist für FKK-Freunde reserviert.

 

Öffentliche Toiletten

In Nieblum befinden sich die öffentlichen Toiletten direkt am Hauptstrand sowie bei der Kurverwaltung. Am Strand in Goting gibt es am Ende des FKK-Strandes ebenfalls öffentliche Toiletten.

 

Strandkorbvermietung

Die Strandkorbvermietung in Nieblum befindet sich in Strandabschnitt 3. In Goting befindet sie sich am Klafwai.

 

Barrierefreiheit

Am Ende der Strandstraße in Nieblum befindet sich der barrierefreie Strandzugang.

 

Sicherheit am Strand

Am Nieblumer und Gotinger Strand sind die Wassertiefen relativ niedrig, so dass bei Niedrigwasser große Teile des Watts trocken fallen. Ideal für Kinder, da der Strand nur ganz allmählich ins tiefere Wasser führt. Die Strände sind im Sommer teilweise durch die DLRG bewacht.

 

Strandmüllboxen

Plastikmüll im Meer verunstaltet nicht nur unsere Strände, sondern birgt auch viele Gefahren für die Tier- und Pflanzenwelt. Regelmäßig finden auf der Insel Föhr deshalb Spülsaum-Monitorings und Säuberungsaktionen satt, bei denen freiwillige Helfer die Strand- und Deichabschnitte von gefährlichen Abfällen befreien.

Seit dem Sommer 2016 stehen auf Föhr zusätzlich acht neue Strandmüllboxen. Finanziert wurden die Strandmüllboxen durch das Projekt Plastikfrei wird Trend sowie Spenden des Clubs der Föhr-Freunde (verlinken!) und Sponsorengeldern. Die Föhrer Gemeinden Oldsum, Utersum, Borgsum, Nieblum und Wyk unterstützen das Projekt durch die regelmäßige Entsorgung des gesammelten Strandmülls.
 
Seien Sie bei Ihrem nächsten Strandbesuch aktiv und sammeln Sie mit! In Nieblum finden Sie drei Müllboxen in Goting am Strandübergang FKK Strand, am Strandübergang Parkplatz beim Strandkorbwärter und am Strandübergang nahe der Surfschule.
 
Weitere Strandmüllboxen finden Sie außerdem an folgenden Standorten:
Wyk: Hundestrand beim Flugplatz, Anfang Teerdeich.
Dunsum: Sörenswai
Utersum: Strandübergang Kurklinik
Utersum Hedehusum: Strandübergang beim Nationalparkschild
Borgsum: Parkplatz nahe Witsum am Sandhaken
 
Hinweis: Bitte entsorgen Sie in die Strandmüllboxen ausschließlich angeschwemmten Abfall aus Plastik oder Metall aus dem Meer. Nehmen Sie daher bitte eigene Abfälle wieder mit nach Hause und entsorgen sie dort. Holz und organische Stoffe (z.B. Seetang und Tierkadaver) gehören NICHT in die Box. Bitte auch keine Hundekotbeutel oder Essensreste in diese Boxen werfen!

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0
Rennender Junge und zwei Hobie Cats am Strand von Nieblum, © Föhr Tourismus GmbH/Juliane Brüggemann Galerie öffnen © Föhr Tourismus GmbH/Juliane Brüggemann
große Karte öffnen

Das könnte Sie auch interessieren...

Ein Kind fährt auf einem Skateboard  und genießt den Ausblick nach Amrum, © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen Aktivurlaub auf Föhr

Aktiv sein im Urlaub

Auspowern an der frischen Nordseeluft! Gibt es Schöneres?

Eine Frau wartet mit ihrem Surfbrett auf die Flut, © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen Wassersport

Föhr für Wassersportler

Ob Windsurfen, Kiteboarding, Stand-Up-Paddling oder Segeln – in den Wassersportschulen auf Föhr lernen Sie es neu oder leihen sich das Equipment aus.

Eine spektakuläre Luftaufnahme der Borgsumer Mühle mit Wiesen im Hintergrund und dem Meer am Horizont, © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher Zu den Inseldörfern

Alle Inseldörfer auf Föhr

Natürlich gibt es auf Föhr noch viel mehr zu entdecken. Insgesamt elf Inseldörfer sind mit ihrem typisch friesischen Flair immer einen Besuch wert.

Ein Vierbeiner genießt den großen Garten eines weißen Friesenhauses in Greveling, © Föhr Tourismus GmbH/Reiner Vogeley © Föhr Tourismus GmbH/Reiner Vogeley Unterkunft finden

Finden Sie Ihre Unterkunft auf Föhr

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Tourist-Information Nieblum

Poststraat 2 // 25938 Nieblum