Ein Fisch versteckt sich in Algen, © www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/bildrechte © www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/bildrechte

Angeln

Genießen Sie die Ruhe und Stille auf der Nordseeinsel Föhr. Gerade im Frühjahr und Herbst bietet Föhr hervorragende Möglichkeiten Ihrem Hobby nachzugehen. Hier gibt es fast immer etwas zu fangen. Und ganz nebenbei können Sie beim Angeln auch die wunderbare Natur der Insel erleben. Ein Urlaub, der hängenbleibt!

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0

Reviere

Der Sportfischerverein Föhr e.V hat das Vorfluterbecken beim Schöpfwerk Oldsum mit einem 2,5 Kilometer langen Kanalstück und einer durchschnittlichen Gewässertiefe von 1,5 Metern gepachtet. Hier wurden bereits Hechte, Karpfen, Schleien und Zander gefangen. Das Vorfluterbecken ist bis voraussichtlich Mai 2016 nicht beangelbar. 

Ein weiteres gutes Angelrevier liegt nördlich des Wyker Sportboothafens, Richtung Neshörn (Nähe Lagumsiel). Hier können Sie im Frühsommer und Herbst vor allem Aale und Schollen fangen sein – im Frühsommer auch Hornhechte. (Hochsee-)angeltouren werden von Föhr aus nicht angeboten.

Die Gemeinde Utersum unterhält außerdem einzelne Fischteiche (Karpfen). Tagesscheine sind in der Tourist-Information Utersum erhältlich (2,50 € pro Tag / 10,00 € pro Woche). Voraussetzung hierfür ist die Vorlage eines Bundesfischereischeines Schleswig-Holsteins oder des "Urlauberscheines" (siehe unten).

 

Angelverbot

In folgenden Bereichen herrscht absolutes Angelverbot:

  • Schutzzone 1 des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
  • an allen Föhrer Badestränden
  • Im Wyker Hafenbereich

 

Angelzubehör

Ein begrenztes Sortiment an Angelzubehör finden Sie bei "Eisen-Gustav" im Wyker Gewerbegebiet (Ziegeleiweg 1, Telefon (0 46 81) 25 07)). Nicht erhältlich sind hier Angelköder oder Gästekarten.

 

Fischereischein

Für das Angeln auf der Insel Föhr und in der Nordsee benötigen Sie einen gültigen Fischereischein. Inhaber eines Fischereischeines aus anderen Bundesländern in Schleswig-Holstein müssen zusätzlich eine Fischereiabgabe entrichten. Die dafür erforderlichen Klebemarken für die Fischereiabgabe (Jahresgebühr 10 Euro) erhalten Sie im Ordnungsamt im Amt Föhr-Amrum.

Ausnahmeregelung für Urlauber: Sie können beim Ordnungsamt für 20,00 € einen „Urlauberschein“ erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ein Turm aus Muscheln und Steinen, einsam am Strand stehend, © Föhr Tourismus GmbH/Daniel Falterbaum © Föhr Tourismus GmbH/Daniel Falterbaum Nationalpark Wattenmeer

Naturschönheit Wattenmeer

Wo Himmel und Erde sich eine Bühne teilen.

Vier Fahrradfahrer radeln vorbei an Reetdachhäusern durch Oldsum auf Föhr, © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schmipf © Föhr Tourismus GmbH/Hergen Schmipf Radfahren

Radfahren auf Föhr

Über 200 Kilometer ausgewiesene und leicht zu befahrene Radwege sowie fünf Themen-Routen laden zur Entdeckungsreise quer über die Insel ein.

Ein leckeres Stück Friesentorte beim Kaffeeklatsch in einem Föhrer Garten, © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen © Nordseetourismus/Jan-Christoph Schultchen Kulinarik & Genuss

Genuss pur

Schlemmen Sie sich durch die Speisekarten der Insel und probieren Sie traditionelle Föhrer Spezialitäten.

Zahlreiche Gäste strömen bei gutem Wetter zum Fischmarkt am Wyker Hafen, © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke © Föhr Tourismus GmbH/Oliver Franke Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Über 8.500 Veranstaltungen pro Jahr sorgen auf der grünen Nordseeinsel für spannende Abwechslung.